Matteo_02

Matteo Bertolio was born in Milan in 1965 soon after his family moved to the natural park; “Campo dei Fiori” in Varese. His father a constructive artist and archaeologist established his studio and a museum of contemporary art.

As a child Matteo was raised in this artistic ambience where he often accompanied his father on visits to historic and archaeological sites as well as art galleries and events.

He studied chemistry and plastic materials while working for his family business which involved development of paper and plastic packaging techniques.

In 1987 he did his military service with Alpine Paratroop regiment. Following his service he went to New York in which he became interested in cinema graphic and visual arts.

He enrolled in a course at the School of Visual Arts and proceeded to New York University where he received his diploma in Film making.

During the period he began working as a still life photographer on the set of low to medium budgets films.

He collaborated with an Italian travel and reportage magazine and upon his return from New York he did reportage stores in Africa, the Mediterranean and Northern Europe.

During his travels he photographed his fiancée (a model from Agency Elite) and she went on to win the title of Miss Seventeen USA.

He has worked in all areas of fashion, publicity photography and apart from sporadic experience as an assistant, he is self taught.

In 1990 he was engaged in working in cinema in Rome. Since 1996 he has dedicated himself solely to fashion and publicity photography while based in Milan.

In 1999 while maintaining his base in Milan he transferred to Australia and in 2000 he married an Australian.

Eager to avoid falling into the so called “comfort zone” maintaining his usual comfortable way of life, he considers life to be an adventure. A chance to grow and gain knowledge.

Apart from photography his other interests include blue tech, sustainability, environmental an ecological matters.

Travel and experience take top priority. A recent trip was under the AEGIS of NATO and the Italian armed forces in which he was engaged in a humanitarian mission in Afghanistan. He has since had an exhibition in Rome and Milan under the patronage of the Comune di Milano and has produced a book of his photographs entitled “KM 5072”.

“I love photography that is graphically clean and that sends an essential message. I think elegance and an esthetic eye are the dominating elements in my work. I have a great passion for film making and can see myself pursuing projects in the near future.”

———————————————————————————————–
Matteo BERTOLIO wurde in Mailand im Jahr 1965 geboren, kurz bevor seine Familie in den Naturpark “Campo dei Fiori” in Varese zog. Sein Vater ein konstruktivistischer Künstler und Archäologe etabliert dort sein Atelier und ein Museum für zeitgenössische Kunst.

Als Kind wuchs Matteo in diesem künstlerischen Ambiente auf, in dem er oft in Begleitung seines Vaters bei Besuchen von historischen und archäologischen Stätten, sowie Kunstgalerien und Anlässen dabei war.

Er studierte Chemie und Kunststoffe während er nebenbei für das Familienunternehmen Arbeitete, die unter anderem in der Papier- und Kunststoffverpackungstechnik Entwicklung tätig wahren.

Im Jahr 1987 hat er seinen Wehrdienst bei den Alpin Fallschirmjägern absolviert. Nach seinem Dienst ging er nach New York, wo er sein Interesse an Kino Grafik und Visueller Kunst entdeckte.

Er schrieb sich in einen Kurs an der School of Visual Arts ein und ging an die New York University, wo er sein Diplom in Film making machte.

Während der Zeit begann er seine Arbeit als ein Stillleben Fotograf an den Sets von diversen Filmen.

Er arbeitete zusammen mit einem italienischen Reise-und Reportage-Magazin und nach seiner Rückkehr aus New York machte er Reportagen über Läden in Afrika, dem Mittelmeerraum und Nordeuropa.

Auf seinen Reisen fotografierte er seine Verlobte (ein Modell von der Agentur Elite) die auf dem Weg war den Titel der Miss Seventeen USA zu gewinnen.

Er hat in allen Bereichen der Mode und Werbe Fotografie gearbeitet aber abgesehen von sporadischen Erfahrungen als Assistent, ist er Autodidakt.

1990 involvierte er sich auch im Kino in Rom. Seit 1996 widmet er sich aber ausschliesslich der Mode und der Werbe Fotografie in Mailand.

Im Jahr 1999 unter Beibehaltung seiner Basis in Mailand wechselte er nach Australien wo er im Jahr 2000 eine Australierin heiratete.
Um zu vermeiden, in die so genannte “Komfort Zone” zu geraten, änderte er sein gewohnten Weg des Lebens und entschied sich wieder für das Abenteuer. Eine Chance zu wachsen und Wissen zu sammeln.

Abgesehen von der Fotografie zählen zu seinen anderen Interessen Blue Tech, Nachhaltigkeit, Umweltschutz und alle ökologischen Fragen.

Reisen und Erkunden stehen an erster Stelle. Eine kürzlich durchgeführte Reise war unter der Ägide der NATO und den italienischen Streitkräften, wo er in einer humanitären Mission in Afghanistan tätig war. Seitdem hatte er eine Ausstellung in Rom und Mailand unter der Schirmherrschaft der Comune di Milano und hat ein Buch mit seinen Fotografien mit dem Titel “KM 5072″.

“Ich liebe die Fotografie, die grafisch sauber ist und eine wesentliche Botschaft sendet. Ich denke, Eleganz und ein ästhetisches Auge sind die dominierenden Elemente in meiner Arbeit. Ich habe eine große Leidenschaft für dass Filme machen und sehe mich in der nahen Zukunft solche Projekte verfolgen. “

_MG_1175.tif
wlf_big_
2008-07-09_c908a89a
2008-07-09_5237fcff
2009-02-12_e51c396d